This store requires javascript to be enabled for some features to work correctly.

∞ Dein Bath & Body Works Onlineshop in Deutschland ∞

Kerzenwachs Upcycling

Kerzenwachs Upcycling

Hallo ihr Lieben,

in diesem Beitrag möchten wir euch in 3 einfachen Schritten erklären, wie ihr aus euren Kerzenwachs-Resten ganz einfach neue tolle Produkte zum Leben erwecken könnt. 

Kaputtes Kerzenglas: Solltet ihr ein kaputtes Kerzenglas haben, schlagt bitte einmal vorsichtig mit einem Hammer auf dieses um es vollständig vom Wachs zu lösen. Am besten ihr wickelt es davor in ein altes Tuch ein. Um eure Hände zu schützen empfehlen wir euch ausserdem, schnittfeste Handschuhe zu tragen.

          

 

 1. Schritt: Kerzenwachsreste zerkleinern, Dochte entfernen

Bevor du mit deinem alten Kerzenwachs neue Kerzen gießen kannst, musst du zunächst das alte Wachs aus deinen Kerzen entfernen und zerkleinern.

Dafür warte bis deine Kerzen kalt sind und das Wachs fest geworden ist. Jetzt kannst du mit einem stumpfen Messer das Wachs sanft aus dem Glas lösen.  (Falls sich das Wachs nicht leicht entfernen lässt, kannst du das Glas kurz in ein heisses, nicht kochendes Wasserbad stellen bis der Rand leicht anschmilzt.) Dann kannst du es auf ein Zewa oder eine Schneideplatte legen und langsam zerkleinern. Die alten Dochte am besten direkt ausschneiden und im Müll entsorgen.

          

 

 

2. Schritt: Kerzenwachsreste schmelzen

Um deinem alten Kerzenwachs neues Leben einzuhauchen musst du dieses nun im nächsten Schritt schmelzen.

Hierfür solltest du dir folgende Dinge bereitlegen:

  • Einen großen Topf für das Wasserbad
  • Eine alte Konservendose, ein hitzebeständiges Glas oder eine alte Tasse
  • Einen alten Löffel/Holzstab zum Rühren
  • Neue Dochte
  • Neues Kerzenglas, Kerzenformen oder Duftlampenständer

Nun solltest du im ersten Schritt deine gesammelten Wachsstückchen in deiner alten Tasse oder einem anderen Behältnis sammeln. Erhitze als nächstes Wasser in einem Topf bis dieses kurz kocht und schalte die Flamme dann soweit runter, dass das Wasser heiß bleibt, aber nicht mehr kochend sprudelt. Nun kannst du dein Behältnis mit dem Wachs in das Wasserbad geben und vorsichtig umrühren.

Bitte achte darauf, dass kein Wasser in dein Wachs tropft. 

Vorsicht: Auf keinen Fall solltest du dein Wachs direkt in einem Topf auf dem Herd schmelzen. Bei Kerzenwachs mit Paraffinanteilen kann dieses sich leicht entzünden! Auf keinen Fall sollte man Wachs auch in der Mikrowelle oder dem Backofen schmelzen, auch hier besteht erhöhte Entflammbarkeit.

          

 

 

3. Schritt: Neue Wachsprodukte "bauen"

Wenn dein Wachs vollständig flüssig geworden ist, kannst du beginnen dir eine neue Kerze zu gießen. Du kannst deinem Kerzenwachs noch einen neuen Duft oder eine andere Farbe verleihen indem du ein paar Tropfen ätherische Öle oder Wachsfarbe in das flüssige Wachs hinzugibst und gut umrührst.

Nun stelle deine neuen Dochte in dein neues Kerzenglas oder deine Kerzenform und fixiere diese mit einem Schaschlikspieß damit sie beim Eingießen des Wachs nicht umkippen. 

Nun kannst du vorsichtig etwas Kerzenwachs in die neue Form gießen und abkühlen lassen. 

Profi-Tipp: Gieße das Wachs in mehreren Schritten in dein neues Kerzenglas und nicht alles auf einmal. Die letzte Schicht solltest du auf jeden Fall erst eingießen, wenn das restliche Wachs erkaltet ist, so vermeidest du eine Kuhle in der oberen Schicht!

Alternativ kannst du das Duftwachs auch leicht abkühlen lassen und daraus kleine Wachskugeln formen. Diese kannst du dann in eine Aromalampe legen und mit einem Teelicht darunter anzünden. Genieße den Duft im ganzen Raum!

          

 

 

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinen neuen Kerzen. Schau unbedingt auch in unserem Beitrag für das Upcycling deiner alten Kerzengläser vorbei und lasse dich inspirieren :)

 

Einen Kommentar hinterlassen